gfsgfasgfsd.png
 

unsere kurse zum unternehmerschein

Sie wollen Taxi- oder Mietwagenunternehmer werden, wissen aber nicht wie Sie die IHK-Prüfung bestehen sollen?
Wir bieten Ihnen eine ausgezeichnete Vorbereitungsschulung für den Unternehmerschein an, sodass Sie die Prüfung beim ersten mal bestehen!

Im Taxi-Bildungscenter werden Sie von professionellen und qualifizierten Dozenten mit jahrzehntelanger Erfahrung als Taxiunternehmer auf die Fachkundeprüfung für den Taxi- und Mietwagenverkehr vorbereitet.

Bei uns heisst es wie immer: Qualität über Quantität.
Denn während viele andere Schulen dutzende von Schülern in einen Kurs stopfen, halten wir unsere Gruppenschulung bewusst klein, bis zu 15 Personen, sodass die Lernatmosphäre immer angenehm und ruhig bleibt und jeder Schüler genügend Aufmerksamkeit und Hilfe bekommt. Somit bekommen Sie nur das beste für ihr Geld.

Wir bieten aktuell einen Crashkurs und einen Abendkurs an:

CRASHKURs

27. Mai - 11. Juni 2019

  • Dauer: 2 Wochen

  • Zeiten: Montag bis Freitag, 10:30 bis 13:30 Uhr

  • Gebühren: 300€ (inkl. Lernmaterialien)

  • Schwerpunkt: Rechnerischer Teil

ABEND-KURS

21. Mai - 20. Juni 2019

  • Dauer: 5 Wochen

  • Zeiten: Dienstags und Donnerstags, 16:00 bis 18:30 Uhr

  • Gebühren: 300€ (inkl. Lernmaterialien)


über unsere unternehmerschein-kurse

Im Taxi-Bildungscenter werden Sie von qualifizierten Dozenten mit langjähriger Erfahrung als Taxiunternehmer auf die IHK-Prüfung vorbereitet. Wir haben über die Jahre hinweg schon Hunderte von Schülern erfolgreich für den Unternehmerschein geschult und sie selbstbewusst in die Prüfungen geschickt.

Unser Sach- und Fachkundeunterricht deckt alle erforderlichen Themen ab, darunter:

  • Arbeitsrecht

  • Betriebsordnung (BOKraft)

  • Fahrerlaubnisverordnung

  • Personenbeförderungsrecht

  • Straßenverkehrsordnung

  • Versicherungen

  • Buchhaltung und Gewinnermittlung

  • Umsatzsteuer

  • Gewerbesteuer

  • Einkommensteuer

  • Kalkulation

über den unternehmerschein

Eine Alternative zum Taxi- oder Mietwagenfahrer ist die Selbständigkeit, sei es als alleinfahrender Einzelunternehmer oder als Betreiber eines Mehrwagenunternehmens. Und natürlich sind auch für diese Modelle Vorschriften zu beachten.

Zunächst einmal: Ein Taxi- und Mietwagenunternehmer braucht nicht zwingend einen Personenbeförderungsschein (FzF), sondern nur dann, wenn er auch selbst fahren will. Vorgeschrieben sind aber in jedem Fall nach dem Personenbeförderungsgesetz folgende Voraussetzungen:

Zum Nachweis der persönlichen Zuverlässigkeit hat der Antragsteller von der Krankenkasse, vom Finanzamt und vom Gewerbeamt Unbedenklichkeitsbescheinigungen beizubringen, ferner ein Führungszeugnis (vom Bürgeramt) und den Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit (z.B. durch Bankbelege und eine Vermögensübersicht).

Und schließlich ist die fachliche Eignung des Antragstellers durch Ablegen einer Sach- und Fachkundeprüfung vor der Industrie- und Handelskammer nachzuweisen. Bei Gesellschaften wie z.B. einer GmbH durch den oder die verantwortlichen Vertreter, bei Gesellschaften des bürgerlichen Rechts durch alle Gesellschafter.